Mit fachmännischer Beratung perfekt gedämmt

Sicherlich ist es für jeden Bauherrn keine einfache Entscheidung, einen Dämmstoff für das Dach auszuwählen. Schließlich soll dieser ja über viele Jahre hinweg gute Dienste leisten und dem Haus somit einen Mehrwert geben. Aus diesem Grund sollte vor der Entscheidung für einen Dämmstoff auch stets eine fachmännische Beratung stehen. Es gibt viele verschiedene Dämmstoffe. Die Folgende Vorstellung beschränkt sich auf fünf von ihnen.

Steinwolle
Steinwolle wird in Form von Dämmplatten, Dämmmatten und auch als loser Dämmstoff angeboten. Jedoch ist letzteres nicht zu empfehlen, weil umherfliegende Fasern Gesundheitsschädlich sein können. Für eine Variante der Dachdämmung eignet sich Steinwolle gut im Gegensatz zu einer Wand- oder Fassadendämmung. Steinwolle sollte nicht der Witterung ausgesetzt sein. Für den Einsatz von Steinwolle als Dämmung spricht die Flexibilität, Resistenz gegen Schimmel und Ungeziefer sowie der recht niedrige Kaufpreis.

Glaswolle
Glaswolle hat die gleichen Eigenschaften wie Steinwolle und ist daher überall dort Einsetzbar, wo es Steinwolle ist. Glaswolle und Steinwolle gehören zu den Mineralwolldämmstoffen. Mineralwolle bietet gute Dämmeigenschaften und eignet sich ebenfalls für den Schallschutz. Nachteil der mineralischen Dämmung ist der hohe Energieaufwand der bei der Herstellung benötigt wird.

Hanf
Hanf Dämmung ist für die Zwischen- Untersparrendämmung und für die Außendämmung des Daches unter der Abdeckung geeignet und wird nur in Form von Dämmmatten angeboten. Hanf besitzt eine gute feuchtigkeitsregulierende Wirkung, wie einen ökologischen Vorteil. Sie kann bis zu einem bestimmten Grad feucht werden ohne die Dämmeigenschaft zu vermindern.

Holzfaser
Holzfaserdämmplatten haben eine höhere Wärmeleitfähigkeit wie andere natürliche Dämmstoffe, schütz jedoch zusätzlich noch vor Schall. Hohe Wärmeleitfähigkeit bedeutet schlechte Dämmeigenschaft. Holzfaser kann vor der Witterung geschützten Außendämmung wie bei der Dämmung Zwischen oder unter den Sparren verwendet werden.

Schafwolle
Schafwolle wird als Dämmplatten, Dämmmatten, Stopfwolle oder loser Dämmstoff angeboten. Bei der Dachdämmung ist Sie als Zwischen- oder Untersparrendämmung geeignet. Das Dämmmaterial ist ein ökologisches Produkt, weil es ein nachwachsender Rohstoff ist und bei der Herstellung keine Energie benötigt wird.

One thought on “Mit fachmännischer Beratung perfekt gedämmt

  1. Pingback: Kroemm Julia

Comments are closed.